Begrünte Dächer liegen voll im Trend


Dachbegrünungen bringen ein Stück Natur in unsere weitgehend asphaltierten Städte zurück. Sie schaffen zusätzlichen Lebensraum für Flora und Fauna und verschönern Wohn- und Industriegebiete. Das sind nur zwei von vielen Gründen, die für eine Dachbegrünung sprechen.


Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen alles Wissenswerte über Dachbegrünungen im privaten und gewerblichen Umfeld und weitere Punkte unseres Leistungsspektrums aufzeigen. Wir sind ein kleines Unternehmen mit Sitz in Kölbingen im Westerwald und arbeiten nur mit eigenen Fachkräften und renommierten Lieferanten zusammen, um Ihnen erstklassige Qualität zu garantieren.


Wir verwandeln flache und schräge Dächer in Grünflächen. Die Städtebaulichen Vorteile einer Dachbegrünung sind heute nicht mehr von der Hand zu weisen, sei es die Mehrfachnutzung teurer Grundstücke, die Rückgewinnung verloren gegangener Grünflächen und nicht zuletzt die Aufwertung
von Gewerbe- und Industriebauten.


Durch begrünte Dächer werden Kosten für Heizung und Klimatisierung eingespart, es wird die Lebensdauer der Dachabdichtung verlängert, und gleichzeitig ein angenehmes Arbeits- und Wohnumfeld geschaffen.


Im Zuge der zunehmenden Bebauung und Versiegelung freier Flächen - besonders in Ballungsgebieten - stellt die Dachbegrünung einen immer wichtiger werdenden Aspekt dar. Sie ist durch ihre Eigenschaften zum festen Bestandteil einer zeitgemäßen Stadtplanung geworden. Aber eine Dachbegrünung muss nicht zwangweise schon in der Planungsphase berücksichtigt werden, auch eine nachträgliche Begrünung ist möglich. Auch Jahre nach Fertigstellung z.B. in Verbindung mit Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen, spielt die Dachbegrünung eine immer wichtigere Rolle. Dies sowohl bei privaten als auch bei gewerblichen Baumaßnahmen.

Von der einst als Luxus abgetanen Begrünung überbauter Flächen kann heute nicht mehr gesprochen werden.
Das sogenannte "Stück Natur auf dem Dach" übernimmt vornehmlich ökologische Ausgleichs-funktionen , schafft biologischen Nutzraum und dient der funktionalen und gestalterischen Verbesserung des Wohn- und Arbeitsumfeldes. Aber auch der finanzielle Aspekt darf bei einer Ausführung einer Dachbegrünung nicht außer Acht gelassen werden. Zahlreiche Städte und Gemeinden fördern mittlerweile die Dachbegrünung mit Subventionen oder bieten sonstige finanzielle Anreize, wenn Dachflächen oder andere überbaute Flächen begrünt werden. oder machen eine Dachbegrünung zur Auflage bei der Genehmigung einer Baumaßnahme. Die Abwasserkanalisation soll dadurch entlastet werden, da diese in vielen Städten und Gemeinden renovierungsbedürftig ist.


Die Extensivbegrünung ist im Gegensatz zu einer Intensivbegrünung gekennzeichnet durch eine geringere Schichthöhe, niedrigere Bepflanzung und geringeres Gewicht. Die Dachfläche benötigt weniger Pflege als bei einer Intensivbegrünung, da die Pflanzenauswahl geringer ist.. Ein- bis zweimal im Jahr sollten Abläufe bzw. Randbereiche kontrolliert, unerwünschte Fremdgewächse entfernt und die Pflanzen bei Bedarf gedüngt werden.


Bei der Intensivbegrünung werden auch Büsche und Großgehölze angepflanzt, daher hat diese Begrünung eine höhere Substratschicht (ab 20 cm) und Pflanzenwuchs, sowie eine größere Dachlast. Dank der Gestaltungsmöglichkeiten erhalten Sie einen ökologischen Dachgarten, der ein Blickfang für das ganze Umfeld ist. Intensivbegrünungen hingegen erfordern durch die Komposition des Pflanzenbouquets und dessen erhöhte Pflegemaßnahmen mehr, nämlich 3-5 Pflegegänge pro Jahr.





Weitere Informationen:

Dachbegrünung oder Gründach Systeme





 

Startseite

10. Internationales FBB-Gründachsymposium 2012

9. Februar 2012

Ditzingen bei Stuttgart

Rathaus Ditzingen
Am Laien 1, 71254 Ditzingen



Seit 2003 führt die FBB jährlich das Internationale FBB-Gründachsymposium durch.

Die ganztägige Veranstaltung findet stets in Ditzingen bei Stuttgart statt – die Stadt Ditzingen ist FBB-Mitglied und die Verkehrsanbindungen sind sowohl für Deutschland als auch für Europa günstig.

 

Beim Internationalen FBB-Gründachsymposium werden die aktuellen Themen der Gründachbranche und betroffener angrenzender Branchen behandelt. Dabei werden nicht nur interessante Themen und hochkarätige Referenten aus Deutschland, sondern bewusst aus dem meist europäischen Ausland (Österreich, Schweiz, Niederlande) eingeladen. So erfahren alle interessierten Planer, Ausführungsbetriebe, Städte und Firmen an diesem Tag den aktuellen Stand der Wissenschaft, Lehre und Technik und können dabei auch einen Blick über den Zaun ins benachbarte Ausland werfen. Es werden Forschungsergebnisse, Diplomarbeiten, neue Richtlinien usw. vorgestellt und die Zuschauer haben die Möglichkeit, mit Fragen in eine kleine Diskussion einzusteigen.

 

Die kurz gehaltenen Vorträge sind Themenkreisen (Recht & Richtlinie, Aus Forschung & Lehre, Aus der Praxis, Aus dem Ausland) zugeordnet und jede Zielgruppe kommt auf ihre Kosten.

 

Es wird auch Wert darauf gelegt, dass das FBB-Gründachsymposium firmenneutral gehalten wird. Und dennoch stehen einige FBB-Mitglieder mit Informationsständen in den Pausen und nach der Veranstaltung beratend zur Seite und informieren über Innovationen aus der Gründachbranche.

© 2017 Gründach Westerwald GmbH & Co. KG

Startseite      Dachbegrünung     Gründach Systeme     Garten- Landschaftsbau     Pflasterarbeiten     Photos     Impressum     Referenzen

Gründach Westerwald

GmbH & Co. KG

Hirschbergstr. 7

56459 Kölbingen


Tel.: 0 26 63-915668-0

Fax: 0 26 63-915668-99

Mobil: 0172-6759168

E-Mail: info@gruendach-ww.de